Herzlich Willkommen ...

auf der Seite der Homepage der Hockey­abteilung des Braun­schweiger MTV. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Rumstöbern auf unseren Seiten!


1. Verbandsliga Herren - MTV steigt vorzeitig auf
14.02.2024

  MTV Braunschweig 1. Herren
  • 11 Spiele
  • 33 Punkte
  • 120 Tore
  Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga!

1. Herren des MTV Braunschweig sind auf dem Weg in die Hallen Oberliga Bremen Niedersachsen

Unsere 1. Herren spielen eine herausragende Hallensaison und sind drauf und dran, den sofortigen Wiederaufstieg in die Hallen Oberliga zu realisieren. In allen Spielen siegreich führen Sie die Tabelle der Verbandsliga 1 uneinholbar an mit 33 Punkten und 120:32 Toren und können beim letzten Spiel am Freitag den 16.02.2024 bei unseren Sportfreunden in Bückeburg weitere drei Punkte hinzufügen.

Das ist besonders erfreulich, weil die Konstellation in den höheren Ligen so günstig ist, dass aller Voraussicht nach das Aufstiegsspiel gegen den Erstplatzierten der Bremer Verbandsliga entbehrlich ist, sodass sich MTV und der Bremer HC gemeinsam für die Oberliga qualifizieren können.

Das regelmäßige gut besuchte Training aller drei Herrenmannschaften (MTV1, MTV2 und SG MTV3/Eintracht), bestens angeleitet vom Trainer Johannes Trenkler, hat die Herren im Laufe der Saison sichtbar reifen lassen. In vielen Spielen zeigten sie attraktives Hallenhockey und beherrschten die jeweiligen Gegner souverän. Ein Aufstieg ist hochverdient!

Ein Dankeschön geht auch an die zahlreichen Zuschauer und an Hallensprecher, Zeitnehmer und DJ Olaf, die den Spielern gerade ihre Auftritte in Braunschweig zu einem Erlebnis werden ließen. Das Foto zeigt die 1. Herren mit Fans nach dem 14:1 Erfolg gegen BTHC3 am vorletzten Spieltag.

Der Kader (mindestens ein Spiel gepielt) der erfolgreichen Mannschaft: Till Abraham, Sven Bandemer, Arne Böger, Sven Boner, Marc Bothe, Justus Diekmann, Bastian Dreusicke, Mariano Hautau, Mike Heuke, Roman Jagusch, Nils Kaniora, Quang Klambeck, Konstantin Kortegast, Mattis Lüpkes, Julius Plate, Anton Rieß, Tim Ruth, Sebastian Scharf, Andre Schmitz, Malte Thomsen, Marcel Wiek; langzeitverletzter Max Tampier als Coach, Johannes Trenkler als Trainer.

Bericht: Christoph Tampier