aktueller Spieltag

Hockey-Archiv

Leitbild MTV Hockey

Sondertrainingsplan
Feld 2021
gültig ab 22.02.2021

Hygieneregeln
Hygieneplan, Feld 2021
Stand: 22.02.2021

Anfahrtshilfen:
Westpark & Sporthallen

Events

100 Jahre Hockey im MTV

besucht uns auch auf: Instagram und Facebook

Lokales Wetter



Herzlich Willkommen ...

auf der Seite der Homepage der Hockey­abteilung des Braun­schweiger MTV. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Rumstöbern auf unseren Seiten!


Es geht wieder los !!!!
20.02.2021

Der Bezirkssportanlage Westpark unter einer dicken Schneedecke!

Die Bezirkssportanlage Westpark war von November 2020 bis zum 21.02.2021 für den Hockeysport komplett gesperrt. Erst kam die Corona-Pandemie und dann der Schnee.

Seit ein paar Tagen hat der MTV Braunschweig die Genehmigung der Stadt Braunschweig, unter Einhaltung der Hygieneverordnungen der Landes Niedersachsen, ab dem 21.02.2021 Individualtraining auf dem Hockeyplatz anbieten zu dürfen.



WICHTIGE INFO - weiterhin kein Vereinssport bis 15. Februar 2021 !!!
27.01.2021

Liebe Hockeyspieler/innen, liebe Eltern,

es ist inzwischen ein Silberschweif am Horizont, denn die Infiziertenzahlen gehen seit einigen Tagen zurück und der Inzidenzwert in Niedersachsen ist inzwischen unter die Marke von 100 gefallen, aber immer noch viel zu hoch, deshalb haben Bund und Länder die harten Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie vom 31. Januar nochmals verlängert. Für uns relevant:

Der lock down im Amateursportbetrieb ist bis zum 31.01.2021 verlängert worden. 

Unser Beitrag zur Senkung der Infektionszahlen ist also eine Pause von Training und Spielen im Westpark und allen Hallen. Wir hoffen auf die gewünschte Wirkung dieser Maßnahme und werden Euch rechtzeitig informieren, wie es hoffentlich ab Mitte Februar 2021 weiter gehen kann. 

Herzliche Grüße - lasst uns gemeinsam das Beste daraus machen

Euer Vorstand Hockey



MTV Herren gewinnen den Siggi-Aberle-Cup
25.10.2020

1. Herren vs. Braunschweiger THC 2 - (0:0) 4:3 nach Penaltyschießen

Die Endspiele zum Siggi Aberle Cup des NHV fanden heute bei Hannover 78 unter strengem Hygienekonzept statt. Den Pokal der Verbandsligen nahmen die Herren des MTV Braunschweig nach einem spannenden Spiel gegen die zweite Herren des BTHC mit nach Hause.

Nach einem 0:0 in vier umkämpften Vierteln musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Aber auch hier hieß es nach fünf Schützen auf beiden Seiten 3:3 Unentschieden. Nachdem der BTHC den sechsten Penalty verschossen hatte, erlöste Konstantin Kortegast seine Mannschaft mit energischem Schlenzer zum 4:3 Siegtreffer.

So konnte der MTV zusammen mit seinen mitgereisten Fans den insgesamt verdienten Pokalsieg bejubeln.

Der MTV spielte mit knieend: Quang Tran Ngoc, Björn Baran, Sven Boner, Torwart Mike Heuke, Konstantin Kortegast, Roman Jagusch. Hintere Reihe von links: Phillipp von Stechow, Thomas Janert, Marcel Wieck, Till Abraham, Lukas Schick, Max Tampier, Coach Sebastian Thiele, Tim Ruth, Vincent Krüger, Anton Rieß, Nils Kaniora.



Saisonhöhepunkt beim HTHC in Hamburg
22.10.2020

WJB verliert beim HTHC in Hamburg mit 2:7

Die MTVer belegten durch Corona-bedingt abgesagte Spiele und unglückliche Auftritte den vierten Platz in Niedersachsen/­Bremen. Damit ging es zum Hamburger Meister, diesjährig der Harvestehuder THC, dem Saisonhöhepunkt der Feldsaison 2020.



Siggi Aberle-Cup - Halbfinale
20.10.2020

1. Herren stehen im Finale gegen die Reserve vom Braunschweiger THC

Herren Halbfinale MTV1 vs MTV2
1. Herren vs 2. Herren - 7:2
1. Damen vs Hannover 78 - 0:1
2. Damen vs MTV Eintracht Celle- 1:3

Mit dem Ergebnis im Siggi-Aberle-Cup kann der MTV Braunschweig sehr zufrieden sein, denn alle 4 Teams konnten das Halbfinale erreichen und mit der 1. Herren steht ein Team sogar im Finale am 25. Oktober bei Hannover 78!

Schon vor dem Halbfinale stand der MTV als Finalteilnehmer fest, es musste bloß noch ausgespielt werden, ob die 1. Herren den MTV im Finale vertritt, oder die 2. Herren die Sensation schafft und der 1. Herren den Saisonabschluss verdirbt!

Bei den Damen konnte der MTV das erste Mal in Pflichtspielen mit einer zweiten Großfeldmannschaft antreten, die nur knapp im Halbfinale verloren hat und die 1. Damen hat von drei Spielen gegen die Regionalligisten DHC Hannover, CzV und Hannover 78 nur das Spiel gegen Hannover 78 denkbar knapp mit 0:1 verloren.